Lass Dir keinen Müll andrehen!

Mehrfach nutzen statt einfach wegwerfen! Die Kooperation von Transgourmet und Relevo macht das To-go-Geschäft nachhaltiger..

Es gibt zu viel davon: To-go-Trinkbecher, To-go-Lebensmittelbehälter, Teller und Besteck aus Einwegkunststoff, etc. lassen nicht nur öffentliche Mülleimer überquellen, sondern vermüllen die Umgebung. Sogar an Stränden werden die Abfälle angeschwemmt. Allein in Deutschland entstehen jährlich rund 155.000 Tonnen Müll durch Einweg-Essensbehälter. Das sind etwa 1 Mio. Verpackungen pro Stunde. Dass Plastik bereits ein großes Problem für unsere Ökosysteme und insbesondere für unsere Meere geworden ist, darüber lässt sich nicht mehr streiten.


Für erste Schritte in die richtige Richtung sorgen die Einwegkunststoffverbotsverordnung (EWKVerbotsV) und das Verpackungsgesetz (VerpackG). Beide sind am 3. Juli 2021 in Kraft getreten. Die Verordnung verbietet das Inverkehrbringen bestimmter Einwegkunststoffprodukte, etwa von Tellern, Besteck und Trinkhalmen. Das neue Verpackungsgesetz führt zum Beispiel die Pfandpflicht für alle Einweg-Getränkeflaschen aus Kunststoff und alle Getränkedosen ein. Spannend wird es ab 2023. Gastronomische Betriebe wie Restaurants, Cafés, Kantinen, Mensen, Caterer und Lieferdienste mit mehr als fünf Mitarbeitenden sowie einer Verkaufsfläche von über 80 Quadratmetern sind dann dazu verpflichtet, auch Mehrwegbehälter als Alternative zu Einwegbehältern für Essen und Getränke zum Mitnehmen und Bestellen anzubieten – EU-weit.


Relevo Mehrwegsystem
Mit dem Mehrwegsystem von Relevo werden schon jetzt täglich mehrere Tausend Einwegverpackungen eingespart
Gründerteam Relevo
Das junge Gründerteam von Relevo: Gregor Kolb, Matthias Potthast & Aaron Sperl











Das 2020 in München gegründete Start-up Relevo steht schon bereit. Der Markt braucht smarte Lösungen. Und genau deshalb hat Transgourmet mit Relevo am 15.3.2022 eine Vertriebskooperation gestartet. Das junge Unternehmen um Gründerteam Gregor Kolb, Matthias Potthast und Aaron Sperl verzeichnet heute ca. 1.000 Partnerstandorte in rund 100 deutschen Städten mit insgesamt 35 Mitarbeitenden. „Das einfachste Mehrwegsystem auf dem Markt“ bietet eine nachhaltige, pfandfreie Mehrweg-to-go-Lösung an: Becher, Schalen, Bowls und Boxen aus Qualitätskunststoff sind zu 100 Prozent made in Germany by Ornamin und halten bis zu 1.000 Spülvorgängen stand; die Schwundrate liegt unter einem Prozent. Mit Relevo an der Hand kann Transgourmet nun seinen Kunden eine Full-Service-Mehrweg-Paketlösung anbieten. Die Kund:innen, die einen Vertrag mit Relevo eingehen, erhalten durch den Erwerb von Startersets einen Zugang zum Mehrwegsystem und eine bereits vorfinanzierte Anzahl an Mehrwegausgaben, sogenannte Credits. Nach Ablauf von drei Monaten oder nach Verbrauch aller Credits aus dem Starterset werden für die weitere Nutzung des Systems Kosten je Ausleihe fällig („pay per use“).


Für die Endkunden, also die Gäste, ist das System einfach. Mit der Relevo-App scannen sie den QR-Code des Geschirrs, zeigen die Scan-Bestätigung vor und leihen es somit kostenfrei aus. Innerhalb von 14 Tagen können sie ihr leeres Geschirr dort zurückgeben, wo sie es ausgeliehen haben – oder auch bei teilnehmenden Partner-Gastronomien. Durch Scannen des Rückgabe-QR Codes wird die Ausleihe beendet. Mit dem Relevo-System werden schon jetzt täglich mehrere Tausend Einwegverpackungen eingespart.

Da geht noch mehr …


Text: Stephanie Jansen